Sophos Anti-Virus für Mac OS X – Versionsinfo

Versionsnummern

Sophos Anti-Virus 8.0.23
Threat Detection Engine 3.50.1
Threat-Daten 4.98, Februar 2014

Neu in dieser Version

  • Threat Detection Engine und Threat-Daten wurden aktualisiert.

Bekannte Probleme

  • Unter Mac OS X 10.8 (Mountain Lion) lädt der SAV OS X-Installer bei ersten automatischen Update eine vollständige Version von SAV OS X herunter.
  • (DEF89762) Die Option Jetzt mit Sophos Anti-Virus scannen im Kontextmenü des Finders wird unter Umständen nicht immer korrekt angezeigt.
  • (DEF79904, DEF79750) Unter Mac OS X 10.4 für PPC wird das Fenster geplanter Scans mitunter nicht ordnungsgemäß upgedatet.
  • (DEF79931) Unter Mac OS X 10.4 für PPC wird die Option Scannen lokaler Laufwerke nach Abschluss des Scans mitunter nicht ordnungsgemäß aktualisiert.
  • (DEF79975) Wenn ein individueller Scan im Fenster Scans ausgewählt wird, ist die Option Bearbeiten > Löschen weiterhin deaktiviert. Die Schaltfläche „[-]“ zum Löschen ist jedoch aktiviert.
  • (DEF79939) Nach Ausführung eines Scans im Kontextmenü im Finder, ist zwar die Schaltfläche Scanprotokoll anzeigen aktiviert, wenn jedoch darauf geklickt wird, wird das Protokoll nicht angezeigt. Sie können das Protokoll über die Konsole aufrufen.
  • (WKI71917) Aufgrund eines Problems in Mac OS X 10.7 schlagen SAV OS X-Updates über ein Windows 2003 Server Apple File Protocol (AFP) unter Umständen fehl.
  • (WKI63005) Wenn auf mit Sophos Enterprise Console oder Sophos Control Center verwalteten Macs mit Mac OS X, Version 10.6, die Firewall aktiviert wird und die Option Signierter Software automatisch erlauben, eingehende Verbindungen zu empfangen aktiviert wird, zeigt die Firewall eventuell Dialogfelder an, in denen Sie gefragt werden, ob Sie eingehende Verbindungen für "SophosMessageRouter" und "SophosManagementAgent" erlauben möchten oder nicht. Klicken Sie auf Erlauben.
  • (DEF 47186) Wenn Sie in Mac OS X, Version 10.4 und 10.5, auf das Sophos Anti-Virus Symbol im rechten Bereich der Menüleiste klicken und die Option Scannen lokaler Laufwerke aus dem Kurzbefehlmenü auswählen, passiert unter Umständen nichts oder der Programmauswahldialog wird angezeigt. Der Support-Artikel http://www.sophos.de/support/knowledgebase/article/62390.html umfasst nähere Informationen sowie eine provisorische Lösung.
  • (DEF 35773) Wenn der Dateiname einer infizierten Datei unter Mac OS X Server, Version 10.4, bei einem Nicht-UTF-8-Dateisystem auf Intel, Nicht-ASCII-Zeichen enthält, kann Sophos Anti-Virus bisweilen:
    • die Datei nicht löschen
    • die Datei in einen anderen Ordner kopieren und so am Ausführen hindern, ohne jedoch die Originaldatei zu löschen
  • Wenn beim sofortigen Scannen auf OS X 10.4 eine infizierte Datei in einen Quarantäne-Ordner verschoben oder kopiert wird, fängt der On-Access-Scanner diesen Vorgang ab, da Spotlight den Quarantäne-Ordner indiziert, wenn eine Datei dort abgelegt wird. Um dies zu umgehen, fügen Sie in den Spotlight-Eigenschaften den Quarantäne-Ordner zur Liste ausgeschlossener Ordner hinzu.
  • Sollten Sie folgende Konfigurationsänderungen auf der Seite Sophos Anti-Virus Update-Einstellungen vornehmen, lösen diese keinen "anders als Richtlinie"-Alert in Sophos Enterprise Console aus:
    • Update über einen Sekundärserver deaktivieren.
    • Einstellen des primären oder sekundären Proxyservers auf Systemeinstellungen des Proxyservers oder Keinen Proxy verwenden.

Weitere Informationen

  • SAV für Mac v8 wird mit Ende April 2014 eingestellt. Nähere Informationen finden Sie in knowledgebase article on how to upgrade to SAV for Mac v9.

  • Für neue Installationen sind jetzt zwei unterschiedliche Installer für Sophos Anti-Virus für Mac OS X erhältlich. Ein Installer ist mit OS X, Version 10.4 bis 10.7, und der andere mit OS X, Version 10.8 und höher kompatibel. Sie können den gewünschten Installer hier herunterladen http://www.sophos.com/de-de/support/downloads/standalone-installers/anti-virus-for-mac-os-x.aspx. Zum Zugriff auf die Seite müssen Sie sich mit einem MySophos-Konto anmelden.

  • Nach der Installation von Sophos Anti-Virus ist die Option Scannen mit Sophos Anti-Virus nicht sofort im Kurzbefehlmenü des Finders vorhanden. Die Option wird nach der nächsten Anmeldung an Ihrem Mac angezeigt.
  • Nach der Deinstallation von Sophos Anti-Virus ist die Option Scannen mit Sophos Anti-Virus weiterhin Kurzbefehlmenü des Finders vorhanden. Die Option wird nach der nächsten Anmeldung an Ihrem Mac nicht mehr angezeigt.
  • In Sophos Enterprise Console und Sophos Control Center können Sie E-Mail-Benachrichtigungen für Viren-Alerts, Scan-Fehler oder Sonstige Fehler einrichten. Mac OS X-Computer unterstützen nicht die Option Scan-Fehler und senden daher auch nicht diese Art Benachrichtigung.

Informationen aus vorherigen Versionen

8.0.22 Januar 2014

  • Threat Detection Engine und Threat-Daten wurden aktualisiert.

8.0.21 Dezember 2013

  • Threat Detection Engine und Threat-Daten wurden aktualisiert.

8.0.20 November 2013

  • Threat Detection Engine und Threat-Daten wurden aktualisiert.

Technischer Support

Technischen Support zu Sophos Produkten können Sie wie folgt abrufen:

Rechtlicher Hinweis

Copyright © 2009-2014 Sophos Limited. Alle Rechte vorbehalten. Diese Publikation darf weder elektronisch oder mechanisch reproduziert, elektronisch gespeichert oder übertragen, noch fotokopiert oder aufgenommen werden, es sei denn, Sie verfügen entweder über eine gültige Lizenz, gemäß der die Dokumentation in Übereinstimmung mit dem Lizenzvertrag reproduziert werden darf, oder Sie haben eine schriftliche Genehmigung des Copyright-Inhabers.

Sophos und Sophos Anti-Virus sind eingetragene Marken der Dissolvable Agent. Alle anderen Produkt- und Unternehmensbezeichnungen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber.